Anzeige:
     Anzeige:
minimore.de – die E-Book-Boutique




Anzeige



satt.org
Archiv 2012
Archiv 2011
satt.org
Archiv 2010

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2009

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2008

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2007

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2006

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2005

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2004

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2003

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12

satt.org
August 2005


/film/ 31.08.2005   11:14 (R: Greg Marcks)
Ungeschützer Sex auf dem Friedhof, Wasserlassen aus einem fahrenden Auto, ein Tankstellenüberfall und ein durchtriebenes Luder, das ihre Boyfriends gegeneinander ausspielt. Spätestens um 11:14 werden einige der Übeltäter für ihre Vergehen bezahlen müssen … [Thomas Vorwerk]
/film/ 31.08.2005   Verliebt in eine Hexe (R: Nora Ephron)
Nicole Kidman spielt eine Hexe, die das Hexen lassen sein will. Ob ihr dies gelingen wird, wenn sie im Remake der Fernsehserie Bewitched eine Hexe spielen soll, die das Hexen lassen sein will? An ihrer Seite steht Will Ferrell in der neuesten Romantic Comedy von Nora Ephron … [Thomas Vorwerk]
/literatur/ 30.08.2005   Hœricht Teil 6
Vorstellung aktueller Hörbücher mit Texten von Anna Achmatowa, Marina Zwetajewa, Francis Durbridge, Michael Lentz, Philip Roth, Walter Benjamin und Werner Fritsch … [Tobias Lehmkuhl]
/musik/28.08.2005 Das Elektro-Projekt Der Unsichtbare im Interview
Heißt es Elektro oder Electro? Der Popjournalismus bringt oft schwammige Begriffe hervor, wenn sich das zu besprechende Subjekt klarer Klassifizierung entzieht. Zu diesem und anderen Themen hier ein Interview mit Der Unsichtbare … [Gerald Fiebig]
/musik/28.08.2005 The Raveonettes: Pretty in Black
Eine Platte, die klingt wie 1959, na, sagen wir 1963 – ist das ernst gemeint oder Ironie? Keine Ahnung. Jedenfalls kann man die neue LP der Raveonettes gerne Menschen über 60 Jahren schenken, ohne dass diese aus dem Treppenlift kippen … [Christina Mohr]
/film/ 25.08.2005   Don’t come knocking (R: Wim Wenders)
Broken Flowers (R: Jim Jarmusch)
Im diesjährigen Wettbewerb in Cannes setzten viele Kritiker auf Don't come Knocking, den neuen Film von Wim Wenders, es gewann jedoch Broken Flowers von Jim Jarmusch. In einer Doppelrezension vergleicht Thomas Vorwerk die teilweise sehr ähnlichen Filme … [Thomas Vorwerk]
/film/ 24.08.2005   Cinemania 20: Kinostart August 2005
Rezensionen zu aktuellen Filmen: Aliens der Meere, Beautiful Boxer, Deuce Bigalow - European Gigolo, Herbie fully loaded, Holy Lola, Jesus, Du weißt, L. A. Crash, Liebe lieber indisch, Der verbotene Schlüssel, Zwei ungleiche Schwestern … [Friederike Kapp | Thomas Vorwerk]
/musik/22.08.2005 Deine Lakaien – Das geschenkte Konzert
Anlässlich ihres 20jährigen Jubiläums lud das für melancholische Töne bekannte Avantgarde-Pop-Duo Deine Lakaien ihre treuesten Anhänger ins Hannoverische Capitol zu einem Event der ganz besonderen Art ein. Die begehrten Tickets für „The Concert that Never Happened Before“ waren unverkäuflich und wurden vor Ort gegen Vorlage von Ausweis und persönlicher Einladung an die Fans kostenlos verteilt … [Katarina Mazurkiewicz]
/musik/20.08.2005 Interview mit Jens Friebe
Anlässlich der aktuellen CD "In Hypnose", traf sich Musikredakteurin Frau Mohr mit dem sympathischen berliner Barden zu einem Plausch … [Christina Mohr]
/musik/20.08.2005 Jens Friebe: In Hypnose
Nur knapp anderthalb Jahre nach "Vorher Nachher Bilder" erscheint bereits die neue Platte unseres Lieblings-Metropolendandys Jens Friebe. "In Hypnose" heißt sie und ist - noch schöner … [Christina Mohr]
/film/ 17.08.2005   Sábado - Das Hochzeitstape (R: Matías Bize)
Von selbstgefertigten Videos bei Familienfeiern kennt es jeder: Die Kamera wurde mal wieder nicht abgeschaltet, es gibt minutenlang Fußböden zu betrachten oder auch mal einen ungewollten Ausflug auf die Damentoilette. Auch bei Sábado - Das Hochzeitstape wird die Kamera nicht abgestellt - doch das Resultat ist ein klug ausgetüftelter Spielfilm, der nicht nur als filmisches Experiment überzeugt. Dogma für Fortgeschrittene … [Thomas Vorwerk]
/musik/15.08.2005 Katze: …Von Hinten!
Klaus Cornfield kennen viele bestimmt noch von Throw That Beat oder als Zeichner der Timid-Tiger-Cover – jetzt ist er wieder mit eigener Band unterwegs. Gemeinsam mit Minki Warhol ist er Katze – hier gibt´s ein Interview, schnurr … [Christina Mohr]
/musik/15.08.2005 Steven Colegrave, Chris Sullivan: PUNK
Punk hat schon viel gesehen, viel erlebt und vieles überstanden. Jetzt gibt es auch ein schwergewichtiges Coffeetable-Book, das sich auf über 400 Seiten des Phänomens „Punk“ annimmt – und zwar umfassend. Keine Fragen mehr … [Christina Mohr]
/musik/15.08.2005 Bonnie 'Prince' Billy und Matt Sweeny Live im KOZ, Frankfurt, 10. Juli 2005
Sein letztes Gastspiel am Main lag vier Jahre zurück, da war das angekündigte Konzert ein Muss für all jene, die die Singer/Songwriter-Meisterwerke „I see a darkness" und „Ease Down The Road" im Schrank stehen haben. Will Oldham tourt aktuell zu seinem neuen Album „Superwolf", ein Album mit dem er die Fachwelt einmal mehr überrascht hat … [Petra Zimlich - neue Mitarbeiterin]
/literatur/ 12.08.2005   Werkstattgespräch mit Jürgen Ploog
Jürgen Ploog ist ein authentisches Relikt des literarischen Undergrounds der 60er Jahre, so etwas wie der letzte, lebende Beatautor. Vom Betrieb lange Zeit vernachlässigt, hat er zumeist nur in Minipressen und Kleinstverlagen publiziert. Jetzt ist im Rohstoff-Verlag eine umfangreiche Text-Auswahl Ploogs erschienen … [Enno Stahl]
/literatur/ 12.08.2005   Birgit Vanderbeke: Sweet Sixteen
Leider gelingt Birgit Vanderbeke die Abrechnung mit der menschlichen Gesellschaft nur bedingt. Was ihr gelingt ist ein Possenspiel, die Autorin reißt die bestehenden Probleme zwischen den Generationen an: Erziehungsnotstand, Bildungsnotstand, Verfall von Werten, das Zerbrechen vieler Kleinfamilien, die Entfremdung zwischen den Generationen … [Silke Winzek]
/freizeit/ 11.08.2005   Vice Magazine Germany
Political Correctness hat zu vielen unschönen Begleiterscheinungen geführt, unter anderem zu „Parental Advisory"-Stickern auf CDs. Das VICE-Magezine tritt überall auf der Welt den Kampf gegen Uncoolness, Spießigkeit und PC-Rausch an, jetzt auch in Deutschland … [Christina Mohr]
/kunst/11.08.2005 Kölner Galerien im Sommer 2005 - Teil 2
Die Anzahl der Ausstellungen in Köln ist gesunken, die Mehrzahl der Galerie konzentriert sie auf die vier Premierentermine. Enno Stahl ist durch die Stadt gestreift und hat sich umgeschaut, was neu und peppig ist - oder gerade das Gegenteil davon … [Enno Stahl]
/film/ 10.08.2005   Film des Monats:
Bin-Jip (R: Kim Ki-Duk)
Ein junger Mann fährt auf einer teuren BMW von Haus zu Haus und verteilt Reklamezettel. Seltsam? Sicher, aber dies ist nur der Beginn des neuen Films von Kim Ki-Duk (Frühling, Sommer, Herbst, Winter … und Frühling), der sich diesmal fast vollständig auf die Bilder konzentriert und den zwei Hauptfiguren seines Films exakt einen Satz zugesteht … [Thomas Vorwerk]
/film/ 10.08.2005   Sin City (R: Robert Rodriguez, Frank Miller)
In seinem Schwarzweiß-Epos Sin City lässt Comic-Guru Frank Miller (The Dark Knight Returns, Elektra Assassin) harte Jungs auf leichte Mädchen treffen. Robert Rodriguez hat zusammen mit dem Schöpfer Miller drei der längeren Sin City-Stories verfilmt, mit einer Starbesetzung (Bruce Willis, Clive Owen, Benicio del Toro, Elijah Wood, Josh Hartnett, Mickey Rourke, Brittany Murphy, Jessica Alba, Michael Madsen usw.) und einem "Special Guest Director" namens Quentin Tarantino … [Thomas Vorwerk]
/film/ 10.08.2005   Charlie und die Schokoladenfabrik (R: Tim Burton)
Man hatte Tim Burton fast schon abgeschrieben, da legt er nach Big Fish bereits einen neuen formidablen Film nach dem Kinderbuchklassiker von Roald Dahl (James and the Giant Peach) vor. Kinder und Erwachsene erfreuen sich an einer Schokoladenfabrik, die wie eine Mischung aus dem Schlaraffenland und dem wunderbaren Land Oz ausschaut - inklusive kleinwüchsiger Bewohner, die auch gerne mal singen … [Thomas Vorwerk]
/musik/07.08.2005 finn.: The Ayes Will Have It
Das verbotene Wort "Authentizität" bleibt zwar weiterhin verboten, taucht jedoch im Hinterkopf trotzdem so einige Male auf. "Pesky", "Electrify", "No, I’m Not" – die Namen der auf dem Album enthaltenen melancholischen Tagesbegleiter sind Phalanx … [Tina Manske]
/musik/07.08.2005 Art Brut: Bang Bang Rock’n’Roll
Art Brut kommen aus Bournemouth und haben mit "Bang Bang Rock’n’Roll" die ideale Platte aufgenommen, um verschnarchte Barbecues zu einem wilden Gelage zu machen. Sommerloch? Nein danke – dank Art Brut … [Christina Mohr]
/musik/07.08.2005 Calexico live in Bielefeld (26.7.05)
Die Publikumsaltersspanne bewegt sich irgendwo zwischen sechzehn und fünfzig plus und ich vertreibe mir die Zeit mit raten, welche der Anwesenden gerade überlegen, wie um alles in der Welt all die Musiker gleich auf der kleinen Forum-Bühne Platz finden sollen … [Katarina Mazurkiewicz ]
/literatur/ 06.08.2005   Patrick Hamilton: Hangover Square
Hier liegt eine ungewöhnliche Milieustudie vor, vielleicht mit Alfred Döblins "Die beiden Freundinnen und ihr Giftmord" vergleichbar, die dem Horizont eines verhuschten Täters nachspürt. Jeder, der schon einmal unglücklich verliebt war, wird die Hauptfigur verstehen … [Adrian Kasnitz]
/literatur/ 06.08.2005   Björn Ludwig: Einmal fliegen noch
Und die Begleiterscheinungen beim Fuselabusus hab ich lange nicht mehr so rigoros ehrlich und authentisch beschrieben gefunden: Pegel halten, Schweißausbrüche, Entzug statt Kater, Trennung von Essen und Trinken und die üblichen Ausreden: Gibt es einen Unterschied zwischen Trinker und Säufer? Ist es ein Fortschritt, wenn der Alkoholiker sagen kann, er trinkt doch im Moment "nur Bier"? [Ní Gudix]
/film/ 03.08.2005   Öffne meine Augen (Te doy mis ojos) (R: Iciar Bollain)
Der dritte Film der Regisseurin Iciar Bollain (Flores de otro mundo) wurde fürs spanische Filmjahr 2003 mit sieben Goyas ausgezeichnet, darunter für den besten Film, die beste Regie und die besten zwei Hauptdarsteller (Laia Marull, Luis Tosar). Der Rettungsversuch einer Ehe, die unter den Gewaltausbrüchen des Mannes leidet, hat diese Preise allesamt verdient … [Thomas Vorwerk]

» mehr …