Anzeige:
     Anzeige:
minimore.de – die E-Book-Boutique




Anzeige



satt.org
Archiv 2012
Archiv 2011
satt.org
Archiv 2010

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2009

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2008

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2007

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2006

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2005

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2004

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2003

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12

satt.org

Juni 2003




Mai 2003 | Aktuell | Juli 2003


29.06.2003 Lyrik.Log Woche 23: Elke Erb
Lyrik.Log, die wöchentliche satt.org Gedichtanthologie, herausgegeben von Ron Winkler, geht in die dreiundzwanzigste Woche …
/literatur/28.06.2003 Oskar Pastior: Jetzt kann man schreiben was man will
Oskar Pastior, vor allem durch seine Lesungen zu Ruhm und einiger Berühmtheit gekommen, ist weniger Schrift- als vielmehr Hörsteller. Seine Gedichte wollen laut aufgesagt werden und sind deswegen eher Hörichte … [Tobias Lehmkuhl]
/literatur/28.06.2003 Verena Lueken: New York. Reportage aus einer alten Stadt
Lueken hat sich tief in die Geschichte der Stadt eingearbeitet und zeichnet ihre Genese von einer Ansammlung kleiner Siedlungen, die auch Piraten Unterschlupf bot, zum größten Handelszentrum der Welt nach … [Tobias Lehmkuhl]
/kunst/26.06.2003 Nackte Existenz: Zum fotografischen Werk von Joel-Peter Witkin
Joel-Peter Witkins Fotografien sind furios. Sie verstören, weil man das Vulgäre, Obszöne oder Perverse der menschlichen Existenz in Reinform zu erblicken meint. Sie entfesseln den Menschen weit jenseits der gesellschaftlichen Standards und schockieren, weil sie es tun und wie sie es tun … [Ron Winkler]
/kunst/24.06.2003 Hagen Gunther Jung: Schrottkunst II: Hand eines Gottes
Allerlei Gegenstände, die nicht mehr gebraucht werden oder die für ihren ursprünglichen Zweck unbrauchbar geworden sind, wandern auf den Müll, die metallenen unter ihnen auf den Schrott. Dieser ist damit eine schier unerschöpfliche Quelle für Rohmaterialien, die wieder aufgearbeitet, umgeformt und neu kombiniert zu Kunstobjekten werden … [Hagen G. Jung]
/film/22.06.2003 September (R: Max Färberböck)
Nachdem Färberböck bei "Aimee und Jaguar" eine ungewöhnliche, aber alltägliche Liebesgeschichte vor einem historischen Hintergrund beschrieb, machte er sich kurz nach den Anschlägen auf das World Trade Center daran, einen Film darüber zu drehen, wie dieses Ereignis das Leben einiger Personen veränderte … [Thomas Vorwerk]
/film/22.06.2003 Ten (R: Abbas Kiarostami)
Abbas Kiarostami wurde bei einem Film-Workshop von einem Studenten angesprochen: "So einen Film können nur Sie mit ihrer Reputation machen. Wenn ihn einer von uns gedreht hätte, hätte ihn niemand akzeptiert." Kiarostami meinte dazu, daß man viel Erfahrung brauche, um etwas so einfaches zu erschaffen … [Thomas Vorwerk]
/film/22.06.2003 Auto Focus (R: Paul Schrader)
Paul Schrader hatte noch nie Berührungsängste mit "schlüpfrigen" Themen, zwei seiner frühesten Filme hießen immerhin "Hardcore" und "American Gigolo". Hier nun geht es um die Versuchungen des Bob Crane … [Thomas Vorwerk]
/film/22.06.2003 Die Versuchung des Padre Amaro (El Crimen del Padre Amaro) (R: Carlos Carrera)
Die Romanvorlage dieses für den Auslands-Oscar nominierten Films stammt aus dem Jahre 1875, und man fragt sich, wieviele der wirklich üblen Tiefschläge gegen die katholischen Kirche noch aus dieser Zeit stammen. Der Bischof, der nackt in die Wanne klettert, während er noch per Handy telefoniert, wohl sicher nicht … [Thomas Vorwerk]
/film/22.06.2003 Werner - gekotzt wird später! (R: Michael Schaack)
Teilweise fand ich es schon erschreckend, an welchen Stellen meine Presse-"Kollegen" lachten, ich war etwa die erste Dreiviertelstunde nur angeödet von Latrinenwitzen, in die Kamera springenden Ärschen, Möpsen und Pimmeln und einzig die betont elaborierte Erzählerstimme von Otto Sander ließ auch nur einen Hauch von "Anspruch" erkennen … [Thomas Vorwerk]
22.06.2003 Lyrik.Log Woche 22: William Stone
Lyrik.Log, die wöchentliche satt.org Gedichtanthologie, herausgegeben von Ron Winkler, geht in die zweiundzwanzigste Woche …
/film/21.06.2003 Verschwende deine Jugend (R: Benjamin Quabeck)
Ein Film über die Neue Deutsche Welle? Hört sich das nicht alles etwas zu sehr nach der "80er-Show", dem Nena-Revival und unangemessener Nostalgie an?
Eigentlich ja, aber nicht, wenn es sich dabei um den zweiten Film von Benjamin Quabeck handelt … [Thomas Vorwerk]
/film/21.06.2003 Stürmische Liebe (Swept Away) (R: Guy Ritchie)
Eine romantische Komödie mit einem Quasi-Vergewaltigungsversuch, das gibt es zumindest nicht oft im Kino. Und entsprechend ist der neue Film von Guy Ritchie einer, bei dem sich die Geister scheiden … [Thomas Vorwerk]
/film/21.06.2003 Die Wutprobe (Anger Management) (R: Peter Segal)
Mit immensem Werbeaufwand ließ man den Film auf die deutschen Kinoleinwände los, und trotz fast durchweg negativer Aufnahme bei Kritik und Publikum nahm ich es auf mich, mir selbst ein Urteil zu bilden … [Thomas Vorwerk]
/literatur/18.06.2003 Iris Hanika: Das Loch im Brot
Hanika hat die Form und die Sprache auf ihrer Seite. Sie muss keine Positionen gegeneinander abwägen und nicht sachlich Meldung an Meldung reihen. Ihr Stil ist elegant, unaufdringlich, einfühlsam, die Länge ihrer Stücke immer gut abgewogen, dabei nie zu sehr auf Pointe geschrieben … [Tobias Lehmkuhl]
/literatur/16.06.2003 Michael Braun: Der zertrümmerte Orpheus
In seinem zehn kurze Aufsätze umfassenden Buch "Der zertrümmerte Orpheus" geht der Literaturkritiker Michael Braun der Frage nach, ob das Band zwischen Kunst und Religion mit Nietzsches Inszenierung des Nihilismus tatsächlich durchtrennt worden ist, oder ob die "Auseinandersetzung zwischen Poesie und christlicher Religion immer wieder ausgetragen" wird … [Tobias Lehmkuhl]
/film/16.06.2003 Der Sohn (Le fils) (R: Jean-Pierre & Luc Dardenne)
Beim lang ersehnten und mit Spannung erwarteten neuen Film der Macher von "Rosetta" bedienen sich die Brüder Dardenne abermals einer Kameraführung, die in intimster Weise den Hauptprotagonisten geradezu "verfolgt" … [Thomas Vorwerk]
/gesellschaft/15.06.2002 Rüdiger Warnstädt: Recht so. 80 originale Strafurteile
Die hier gedruckten Urteile sind der zufälligen Auswahl Warnstädts zu verdanken. Jeweils kurz nach dem Prozess (oft in Cafés unter den Linden) geschrieben, bewahrte der Richter von den gut 8.000 Urteilen, die er "gemacht" hat, nur einige auf … [Anne Hahn]
/gesellschaft/15.06.2002 Eva-Maria Ziege: Mythische Kohärenz. Diskursanalyse des völkischen Antisemitismus
Über die Bedeutung der diskursiven Ebene für die Diffamierung und Ausgrenzung der deutschen Juden in der Weimarer Republik besteht kein Zweifel, dennoch ist der völkische Antisemitismus noch nicht auf der Ebene sprachlicher Machtausübung und Ausgrenzungsmechanismen untersucht worden. Diese Lücke füllt jetzt Eva-Maria Zieges Buch "Mythische Kohärenz … [Alexandra Gerstner]
/literatur/15.06.2003 Jürgen Becker: Foxtrott im Erfurter Stadion
Diese Lyrik ist wie ein Wehen mit unterschiedlichen Windstärken. Fetzenweise zieht Ungleichzeitiges vorbei. Simple Annoncen aus dem Alltag oder historische Bezüge verschiedener Bewältigungsstufen. Der zum Ich gehörende Augenblick und die traumatische Asche der Geschichte. Erinnerungen, die Zombies sind im Bewusstsein … [Ron Winkler]
15.06.2003 Lyrik.Log Woche 21: Daniel Falb
Lyrik.Log, die wöchentliche satt.org Gedichtanthologie, herausgegeben von Ron Winkler, geht in die einundzwanzigste Woche …
/film/14.06.2003 The Hebrew Hammer (R: Jonathan Kesselman)
Es wird alles parodiert, was nicht schnell genug auf die Bäume kommt, wobei gemeiner Fäkalhumor jederzeit einer Anspielung, die nur ein geringer Prozentsatz des Publikums versteht, vorzuziehen ist … [Thomas Vorwerk]
/film/14.06.2003 Giraffen (Girafot) (R: Tzahi Grad)
"Girafot" hat Elemente eines Kriminalfilms, doch wichtiger sind die Frauenfreundschaften (nicht umsonst sieht man mal "Thelma and Louise" im Fernsehen laufen …) und die drei starken Frauen, die ganz eigenwillig auf ihre Situationen reagieren und dadurch dem Film seine Dynamik geben … [Thomas Vorwerk]
/comic/09.06.2003 Diverse: Bizarro Comics Softcover
Die Idee, aufstrebende Independent- und "Alternative"-Comiczeichner Geschichten mit ihren Lieblings-DC-Superhelden erdenken und zeichnen zu lassen, ist schon clever genug. Daß es den Machern aber auch noch gelungen ist, unterschiedlichste Werke durch eine Rahmenhandlung direkt zu einem (entfernten) Teil des DC Universums zu machen, ist schon geradezu genial … [Thomas Vorwerk]
/literatur/08.06.2003 Marcel Beyer: Nonfiction.
Bekannt wurde Marcel Beyer 1995 durch seinen Roman "Flughunde", einer spannenden und erschreckenden Audio-Studie des Dritten Reichs, und in den folgenden Jahren löste er, nicht zuletzt bei diesem Rezensenten, durch seine Gedichtbände "Falsches Futter" (1997) und "Erdkunde" (2002) Begeisterung aus. Der vorliegende Band zeigt ihn nun vor allem als hingebungsvollen Lyrikleser … [Tobias Lehmkuhl]
/literatur/08.06.2003 John Ashbery: Mädchen auf der Flucht. Ausgewählte Gedichte.
Man muss dem Verlag äußerst dankbar sein, dass er sich nicht nur ein Buch mit Übersetzungen geleistet, sondern auch die Originalversionen mit aufgenommen hat, so kann man sich am echten Ashbery erfreuen … [Tobias Lehmkuhl]
08.06.2003 Lyrik.Log Woche 20: Raoul Schrott
Lyrik.Log, die wöchentliche satt.org Gedichtanthologie, herausgegeben von Ron Winkler, geht in die zwanzigste Woche …
/literatur/07.06.2003 Melania G. Mazzucco: Die so Geliebte
Melania G. Mazzucco, eine italienische Dramaturgin, ist so beeindruckt von Annemarie Schwarzenbach, dass sie deren Leben auf 538 Seiten nachbildet. Sie nennt ihre Biografie, die auf gründlicher Recherche beruht und viele der Leerstellen dichterisch ausfüllt, denn auch – "einen Roman um Annemarie Schwarzenbach" … [Anne Hahn]
/film/06.06.2003 Paule und Julia (R: Torsten Löhn)
Regisseur Torsten Löhne wollte seinen Abschlußfilm an der dffb bewußt authentisch gestalten, denn nachdem er durch einen jugendlichen Kleinkriminellen inspiriert wurde, legte er bei der Auswahl seiner Schauspieler und deren Dialogen besonders Wert darauf, das harte Leben auf der Strasse hervortreten zu lassen … [Thomas Vorwerk]
/alle3/29.05.2003
- 1.6.2003
 alle3 auf der Mainzer Minipressen-Messe [ 1 | 2 | 3 | 4 ]
Nachdem sich die letzten Wochen im satt.org-HQ fast ausschließlich um unsere Printprodukte drehten, entlädt sich all der Stress und die Mühe auf der 17. MMPM. Wie schon vor zwei Jahren berichten wir aktuell von der Messe und bringen unsere feucht-fröhlichen Eindrücke unter die Leserschaft …[alle3]
01.06.2003 Lyrik.Log Woche 19: Ulrike Draesner
Lyrik.Log, die wöchentliche satt.org Gedichtanthologie, herausgegeben von Ron Winkler, geht in die neunzehnte Woche …


Mai 2003 | Aktuell | Juli 2003