Anzeige:
     Anzeige:
minimore.de – die E-Book-Boutique




Anzeige



satt.org
Archiv 2012
Archiv 2011
satt.org
Archiv 2010

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2009

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2008

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2007

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2006

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2005

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2004

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2003

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12

satt.org

Juli 2003




Juni 2003 | Aktuell | August 2003


/comic/31.07.2003 James Kochalka: Monkey vs. Robot and the Crystal of Power
Aus Gründen, die ich immerhin teilweise nachvollziehen kann, ist "Monkey vs. Robot" bisher der größte Erfolgsschlager aus dem Hause Kochalka, und das hat den begnadeten Zeichner wohl dazu bewogen, ein Sequel zu schreiben … [Thomas Vorwerk]
/film/30.07.2003 Swimming Pool (R: François Ozon)
Wasser füllt die ganze Leinwand, hellblau, Swimming-Pool-blau. Es dauert eine Weile in den Film hinein, bis Sarah Morton (Charlotte Rampling) in den Pool eintaucht, und ihr Körper unter der Wasseroberfläche entlang gleitet, leicht verzerrt durch die Brechung des Lichtes. Es dauert eine Weile, da sie sich erst gewöhnen muss an das Haus mit Pool, in das sie ihr Verleger geschickt hat, damit sie dort Ruhe findet und einen weiteren Roman ihrer Krimiserie schreibt … [Benjamin Happel]
/film/30.07.2003 Swimming Pool (R: François Ozon)
Ein Werk mit dem vielversprechenden Arbeitstitel "Dorwell on Holiday". Doch dann taucht Julie auf, des Verlegers aufmüpfige und promiskuitive Tochter, gespielt von Ludivine Sagnier. Der Körper der Sagnier, die gerade die jüngste der "8 Frauen" gespielt hatte, wird von Ozon wie schon in "Gouttes d’eau sur pierres brulantes" mit unverhohlener Schaulust wie eine Landschaft abgefahren, wie eine "mediterrane Marilyn Monroe" wollte er seine junge Darstellerin inszenieren, was ihm auch gelingt … [Thomas Vorwerk]
/film/30.07.2003 Whale Rider (R: Niki Caro)
Trotz der problembewussten Geschichte um Anerkennung und Emanzipation ist Whale Rider ein freundlicher Film, der einen einlullt in seine neuseeländischen Landschaften und Farben. Viele große Namen wurden hinter der Kamera verbraten, und dabei herausgekommen ist vor allem eines: ein Film, der ganz bewußt versucht, gemocht zu werden … [Benjamin Happel]
/musik/29.07.2003 Monostars: Nichts für Immer
Die Münchener Band Monostars, die gerade mit "Nichts für immer" ihre 5. Platte veröffentlicht hat, wird wegen des deutschsprachigen Gesangs gerne zwischen Blumfeld, Tocotronic und den Sternen positioniert. Das ist nicht ganz falsch, aber doch ein bisschen zu einfach … [Christina Mohr]
/film/28.07.2003 Amores Possíveis (R: Sandra Werneck)
Wenn Carlos im strömenden Regen Rio de Janeiros auf seine Verabredung wartet, die ihn dann versetzt, so scheint mir der Regen weniger ein Indiz für regionale Vorkommnisse als ein nicht besonders schwer zu interpretierendes Stilmittel. Hatte ich schon erwähnt, daß Carlos mit seiner Julia ins Kino gehen wollte? Und daß der Film "Amores Possíveis" geheißen hätte? Selbstreflexivität, ick’ hör dir trapsen … [Thomas Vorwerk]
27.07.2003 Lyrik.Log Woche 27: Helwig Brunner
Lyrik.Log, die wöchentliche satt.org Gedichtanthologie, herausgegeben von Ron Winkler, geht in die siebenundzwanzigste Woche …
/alle3/26.07.2003 3 Jahre im Dienste der Menschheit!
Wie 2001 und 2002 stieg die satt.org-Geburtstagsparty im Kaffee Burger in der Torstraße 60 in Berlin. alle3 präsentierte dem geneigten Publikum visuelle und akkustische Darbietungen von Michael Rutschky, Iris Hanika und 317 Wurst …[alle3]
/comic/23.07.2003 Ahne, Atak: Atak vs. Ahne
Auch die fünfte Veröffentlichung des Avant-Verlags ist wieder ein echter Hit. In ungewöhnlichen Querformat und mit Ringbindung findet man hier liebevoll aufbereitet die gesammelten Zeitungs-Strips von Ahne und Atak … [Thomas Vorwerk]
/film/21.07.2003 Okay (R: Jesper W. Nielsen)
Vom Drehbuchautor von "Små Ulykker" kommt auch hier wieder ein kleines Juwel, das ähnlich wie bei "Italiensk for Begyndere" (der Höhepunkt dieser Richtung) einen Komödienstoff mit Alltagsproblemen würzt, und durch das Thema Tod auch hier zusätzlichen Brennstoff erhält … [Thomas Vorwerk]
/film/21.07.2003 Ferkels großes Abenteuer (Piglet's Big Movie) (R: Francis Glebas)
Nachdem vor einigen Jahren bereits Tigger seinen eigenen Film bekam, wird nun auch Piglet in gleicher Art geehrt, wobei der deutsche Titel ein ziemlicher Etikettenschwindel ist, denn es handelt sich weniger um ein großes als mehrere kleine Abenteuer … [Thomas Vorwerk]
/film/20.07.2003 The Hulk (R: Ang Lee)
Die bunten Bilder waren schon in Warren Beattys "Dick Tracy" von sieben ausgewählten Elementarfarben aus Comicheften komponiert, was ähnlich auch hier durchgezogen wird, aber spätestens bei einer Inneneinrichtung in den Hulkfarben giftgrün und knallviolett Anlaß zu Zahnschmerzen gibt … [Thomas Vorwerk]
20.07.2003 Lyrik.Log Woche 26: Lutz Seiler
Lyrik.Log, die wöchentliche satt.org Gedichtanthologie, herausgegeben von Ron Winkler, geht in die sechsundzwanzigste Woche …
/freizeit/18.07.2003 Tour de France 2003 in Alpe d’Huez [1] [2]
Hundert Jahre Tour de France, inklusive einer Zielankunft in Alpe d’Huez: das ist wahrlich ein Anlass, um sich wenigstens einmal ein Bild davon zu machen, wie der Radsport im wirklichen Leben vor sich geht … [Enno Stahl]
/film/17.07.2003 Nabbie's Love (Nabbie no koi) (R: Yuji Nakae)
Unermüdlich gräbt der "Peripher"-Verleih immer wieder Filme aus, die ein größeres Publikum verdient haben, und wenn die Streifen wie in diesem Fall bereits im bundesdeutschen Fernsehen liefen, hält das (zu Recht!) auch niemanden davon ab, sie zu "entdecken" … [Thomas Vorwerk]
/kunst/16.07.2003 16. Interazioni in Cagliari, Sardinien
Über künstlerische Messlatten, kaltes Bier und Flamingos. Ein Reise- und Festivalbericht aus Italien … [Enno Stahl]
/kunst/16.07.2003 Performance Art in NRW
Bereits zum vierten Mal finden momentan die "Performance Tage NRW" statt, und zwar als eine Art "dezentrisches Festival": an Stelle der Konzentration auf einen Ort nämlich siedelt dieses Meeting sich übers Jahr verteilt in mehreren Städten des Bundeslandes an … [Enno Stahl]
/gesellschaft/15.07.2002 Perry Rhodan - Ein Phänomen der Populärkultur
Um das Phänomen "Perry Rhodan" zu ergründen, hatten das Archiv der Jugendkulturen (Berlin), die Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn und der Pabel-Moewig Verlag vom 11. bis 13. Juli zu einer Fachtagung über "Perry Rhodan" nach Berlin geladen. Zehn Referenten aus Kultur und Wissenschaft näherten sich in ihren Vorträgen dem Massenmedium … [Edda Gerstner - neue Mitarbeiterin]
/freizeit/13.07.2003 FC Hansa Rostock: Unter Klippenkotzern und Bratwurstmeistern
Anlässlich des Saisonstarts befragte Frank Willmann Manu Fischer, Wirtin der Berliner Fußballkneipe Sportklause, bekennende Hansafanatikerin und Mitglied im Hansafanclub Berliner Fischköppe e.V …. [Frank Willmann]
13.07.2003 Lyrik.Log Woche 25: Ulf Stolterfoht
Lyrik.Log, die wöchentliche satt.org Gedichtanthologie, herausgegeben von Ron Winkler, geht in die fünfundzwanzigste Woche …
/gesellschaft/12.07.2002 Die Psychologie der Nacht (2): Interview mit einem Arzt
Wenn es dunkel wird und sich der Großteil Menschen unserer Nation auf die Couch oder den Fernsehsessel fallen läßt, um auszuruhen, abzuschalten und den Alltag ihres Mikrokosmos gegen den Alltag der "Tagesthemen" oder den Trash auf RTL II auszutauschen, dann bleiben einige tausend Menschen hellwach und dienstbereit. Dr. Dominik Klüppel ist einer dieser Nachtarbeiter … [Jochen Müter]
/comic/12.07.2003 Jason: Hey, warte mal …
Als der Norweger Jason 1998 seine ersten Comicfolgen mit den undefinierbaren schlappohrigen Wesen schrieb und zeichnete, nahm er in seiner Arbeit doch zuverlässig alle Muster der ausgehenden neunziger Jahre auf: Autobiographie, Zeichenstil à la arte povera, Weltschmerz. Bisweilen vermag solcher Eklektizismus schöne Resultate zu zeitigen, doch Jasons Buch ist denkbar simpel geraten … [Andreas Platthaus]
/film/09.07.2003 Kollywood/Bollywood - eine Filmreihe im Berliner Kino Arsenal
Singen, tanzen, lachen, weinen und kämpfen: der indische Film ist ein Kino der Attraktionen. Zum dritten Mal gibt es im Kino Arsenal in Berlin dieses Jahr eine Bollywood-Filmreihe zu sehen, vom 7. Juni an wird in neun Filmen vor allem das tamilische Kino vorgestellt: Kollywood nennt sich jene südindische Filmindustrie, und was im Arsenal in den nächsten zwei Monaten gezeigt wird, ist in höchstem Maße empfehlenswert …. [Benjamin Happel]
/film/08.07.2003 Robert Blanchet: Blockbuster
"Blockbuster" ist das überzeugendste und anregendste Werk (auch in Bezug auf eigene wissenschaftliche Arbeiten), daß ich in diesem Jahrtausend bisher gelesen habe … [Thomas Vorwerk]
/freizeit/08.07.2003 100 Jahre Fußball in Weimar
Zum hundertjährigem Jubiläum hat sich der SC einiges einfallen lassen. So öffnete dieser Tage im Weimarer Stadtmuseum eine Ausstellung, welche die Geschichte des SC 1903 in Exponaten und Dokumenten beleuchtet.
Außerdem tritt Bundesligist Schalke 04 am 11. Juli 18 Uhr gegen den SC Weimar an … [Frank Willmann]
/film/07.07.2003 Wrong Turn (R: Rob Schmidt)
Wir befinden uns etwa 25 Meter über dem Erdboden in den Baumkronen eines mächtigen Waldgebietes. Drei unserer potentiellen Opfer sind auf der Flucht vor einem sich auch durch die Bäume bewegenden Mountain-Men und seinen zwei Kollegen am Waldboden, die wenig sportlich von unten mit Pfeil und Bogen für zusätzliche Gefahr sorgen. Man kann sich an drei Fingern abzählen, welcher unserer attraktiven Protagonisten als nächstes dran ist … [Thomas Vorwerk]
/film/07.07.2003 Fear Dot Com (R: William Malone)
Der letzte erfolgreiche (und einigermaßen interessante) Horrorfilm war "The Ring", das amerikanische Remake eines japanischen Phänomens. "Fear Dot Com" bedient sich zu ca. 90 Prozent an den (bereits recycelten) Ideen dieses Films … [Thomas Vorwerk]
/film/07.07.2003 28 Days Later (R: Danny Boyle)
Wenn ein alternativ angehauchter Soldat andeutet, daß der Planet Erde sich vielleicht von der Krankheit Mensch befreien will, wird er kurz darauf im Wald erschossen. Nicht Sozialkritik, sondern Hoffnung ist gefragt … [Thomas Vorwerk]
/literatur/06.07.2003 Christina Griebel: Wenn es regnet, regnet es immer gleich auf den Kopf
Das liest sich interessant und ist gut beobachtet. In den besten Momenten erzeugt dieses Beschreiben einen meditativen Zustand. Mit der Sprache hat die Autorin gar keine Probleme, die tauchen erst auf, wenn man sich ansieht, welche Inhalte diese Sprache transportiert … [Mascha Kurtz]
06.07.2003 Lyrik.Log Woche 24: Nick Riemer
Lyrik.Log, die wöchentliche satt.org Gedichtanthologie, herausgegeben von Ron Winkler, geht in die vierundzwanzigste Woche …
/musik/05.07.2003 (Popup Leipzig 2003
(Popup Leipzig kommt daher wie ein Indie-Festival, nur dass es an den Ständen keinen Silberschmuck und keine Filzhüte zu kaufen gibt. Hier präsentieren Kitty-Yo, What´s So Funny About, Buback, Rewika, Ladomat, City Slang, Monika Enterprises und viele andere ihre kleine feine Produktpalette … [Christina Mohr]
/literatur/05.07.2003 Paulus Böhmer: Kaddish I-X
Die Weite der dichterischen Schau ist beeindruckend, es ist ein poetischer Weltatem, der den Text durchströmt, dessen Sprache sich aus selbst heraus zu bilden scheint, als entwickele das Gedicht ein Eigenleben, von seinem Schöpfer weg … [Enno Stahl]
/literatur/05.07.2003 Juan José Millás: Die alphabetische Ordnung
Weniger ist ja bekanntlich mehr – doch wenn schon die Phantasie des Lesers ein wenig auf der Strecke bleibt, so tut sie das immerhin zugunsten einer sehr phantasievollen Geschichte … [Kathrin Kurz]
/literatur/04.07.2003 Friedrich Achleitner: einschlafgeschichten
Friedrich Achleitner war Mitglied der legendären Wiener Gruppe, einer der letzten authentischen Äußerungen der Avantgarde, konzeptpoetische Kaderschmiede und Keimzelle des Happenings noch vor dem eigentlichen Aufkommen von Aktionskunst und Fluxus … [Enno Stahl]
/film/03.07.2003 Un monde presque paisible (R: Michel Deville)
Konventioneller, aber auch atmosphärisch stimmiger als in "La maladie de Sachs" gelingt es Deville, Einzelschicksale und anekdotische Episoden miteinander zu verweben. Viele Momente dieses Films bleiben noch lange beim Betrachter … [Thomas Vorwerk]
/film/03.07.2003 Les destinées sentimentales (R: Olivier Assayas)
Ich kenne ja nur zwei Werke des Regisseurs, und beide konnten mich begeistern. Weniger ist diesmal definitiv mehr. Und das bezieht sich nicht auf die Laufzeit des Films, ich wüsste nicht, welche Minute ich hätte missen wollen … [Thomas Vorwerk]
/musik/02.07.2003 The New Class of Rock
Die Zeit der namen- und gesichtslosen Elektronikacts scheint vorbei, THE Strokes, THE White Stripes, THE Kills, THE Datsuns, THE Libertines, THE Vines, THE Hellacopters und unzählige THE-Bands mehr sind ausgezogen, um Euer Haus zu rocken und Arsch zu treten … [Christina Mohr]
/comic/02.07.2003 Yoann, Vermot-Desroches, Sfar, Trondheim: Donjon Monsters 5,6
Etwas wie "Donjon" kann nur in einem Land entstehen, das comicverrückt ist – also in Japan oder Frankreich. "Donjon" vereint japanischen Umfangswahnsinn mit französischer Erzählhybris: Der Zyklus ist auf fünf Serien verteilt, die auf drei Zeitebenen spielen und eine Unzahl von Figuren versammeln … [Andreas Platthaus]


Juni 2003 | Aktuell | August 2003