Anzeige:
     Anzeige:
minimore.de – die E-Book-Boutique




Anzeige



satt.org
Archiv 2012
Archiv 2011
satt.org
Archiv 2010

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2009

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2008

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2007

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2006

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2005

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2004

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12
satt.org
Archiv 2003

01 | 02 | 03 | 04
05 | 06 | 07 | 08
09 | 10 | 11 | 12

satt.org

Oktober 2003




September 2003 | Aktuell | November 2003


/musik/29.10.2003 Adam Green: Friends of Mine
Anfang August sah ich, wie Herr Kochalka in seinem Comic-Tagebuch www.americanelf.com diese Platte hochlobte, und wunderte mich, wie die Musik wohl klingen würde, die das Statement "Woah - Holy shit, that's beautiful." begründete … [Thomas Vorwerk]
/film/29.10.2003 Alien - Director's Cut (R: Ridley Scott)
Für viele Zuschauer wird diese aufgeputzte Wiederaufführung die erste Chance sein, einen mittlerweile legendären Film auf der großen Leinwand zu sehen. Ich hingegen konnte ihn schon im Herbst 1979, mit illegalen 12 Jahren, sehen - und er war einer der Schlüsselfilme in der Anfangsphase meiner Begeisterung für Science Fiction, Horror … und natürlich Film! [Thomas Vorwerk]
/film/27.10.2003 Sein Bruder (Son frère) (R: Patrice Chéreau)
Nachdem Patrice Chéreaus "Intimacy" bereits 2001 in Berlin mit dem goldenen Bären ausgezeichnet wurde, kam dieses Jahr auch noch ein silberner Bär für die beste Regie dazu. Auch "Son frère" ist ein intimer und bis an die Schmerzgrenze realistischer Film - über zwei Brüder, die nach Jahren der Funkstille durch die seltene Blutkrankheit des Älteren wieder zueinanderfinden … [Thomas Vorwerk]
/film/27.10.2003 Dogville (R: Lars von Trier)
Kill Bill Vol. I (R: Quentin Tarantino)
Der satt.org-Filmredakteur hat entschieden, daß man zu den langersehnten neuen Filmen von Quentin Tarantino und Lars von Trier zwei Rezensionen online stellen müsse, um den Werken ansatzweise gerecht zu werden. In beiden Fällen sind die Kritiken von Simon Spiegel zuerst erstellt worden, weshalb Thomas Vorwerk zu Kill Bill auch nur wenig hinzuzufügen hatte, während er bei Dogville mal einen ganz anderen Ansatz probierte (Warnung! Enthält geringfügig getarnte Spoiler auch in Bezug auf Michael Hanekes "Wolfzeit") …
26.10.2003 Lyrik.Log Folge 37: Gerald Fiebig
Die wöchentliche satt.org Gedichtanthologie, herausgegeben von Ron Winkler …
/literatur/23.10.2003 Philip Roth: Der menschliche Makel (The Human Stain)
Vieles an "Der menschliche Makel", dessen Verfilmung am 18. Dezember in den deutschen Kinos anläuft (Lest das Buch vorher!), verweist auf das klassische griechische Drama, angefangen mit dem Zitat aus "König Oedipus" am Beginn, der Warnung von Colemans Mutter, dem Namen der Universität Athena oder der zwar nicht griechischen, aber klassischen Aufteilung in fünf Kapitel … [Thomas Vorwerk]
/film/22.10.2003 Kill Bill Vol. I (R: Quentin Tarantino)
"Kill Bill" vereinigt alle Aspekte des Popcornkinos, nur eben nicht im Gefolge schaler Genüsse wie der modernen Fassungen von "Drei Engel für Charlie" oder "Mit Schirm, Charme und Melone", sondern eher im Sinne größenwahnsinniger, aber nichtsdestotrotz unterhaltsamer Materialschlachten wie Spielbergs "1941". Genau wie sein Ziehbruder Rodriguez, Joel & Ethan Coen oder der unsägliche McG gefällt sich Tarantino in einem Kino der Zitate, und nie zuvor hat er seiner Vorliebe für obskure Martial-Arts-Streifen und den Stil der 70er stärker ausgelebt als in dieser Rachegeschichte "frei ab 18 Jahren" … [Thomas Vorwerk]
/film/20.10.2003 Rad der Zeit (R: Werner Herzog)
Werner Herzog, der sich in letzter Zeit verstärkt dem Dokumentarfilm widmet, hatte 2002 die Möglichkeit, gleich zweimal das wichtigste buddhistische Ritual, die unregelmäßig an verschiedenen Orten stattfindende "Kalachakra Initiation" zu filmen. In "Rad der Zeit" folgen wir ihm von Indien über den heiligen Berg Kallash in Tibet bis nach Graz, und treffen sogar seine Heiligkeit, den XIV. Dalai Lama … [Thomas Vorwerk]
/literatur/20.10.2003 Koen Brams: Erfundene Kunst. Eine Enzyklopädie fiktiver Künstler von 1605 bis heute.
Enzensberger hat ein Zeugnis seines eher akademischen Humors abgelegt oder besser, ablegen lassen, handelt es sich bei dem vorliegenden Band doch um das Werk einer Handvoll flämischer Enzyklopädisten unter der Leitung von Koen Brams, der zu jedwedem gewichtigen Thema Stellung zu beziehen in der Lage zu sein scheint … [Christian Bartel]
19.10.2003 Lyrik.Log Folge 36: Anna Hoffmann
Die wöchentliche satt.org Gedichtanthologie, herausgegeben von Ron Winkler …
/film/18.10.2003 Dolls (R: Takeshi Kitano)
Takeshi Kitano, der in seinem neuen Film "Dolls" ausnahmsweise mal nicht mitspielt, benutzt seine Schauspieler wie Puppen und erzählt mit ihnen drei tragische Liebesgeschichten, bei denen er ein Fest der Bilder beschwört, das sich durchaus mit Zhang Yimous "Hero" messen könnte … [Thomas Vorwerk]
/film/18.10.2003 Filmkalender 2004
Mit dem nahenden Ende des Jahres kommt auch wieder die Zeit der neuen Kalender. Für Filmfreunde gehört hierbei der Schüren Filmkalender traditional zu den Favoriten. In der Ausgabe für 2004 hat man sich wie üblich für einige filmthematische Texte, die das Kalendarium auflockern (und bereichern) sollen, entschieden, die aber diesmal interessanterweise übergreifend die filmgeschichtlich sehr interessanten 70er Jahre behandeln … [Thomas Vorwerk]
/film/18.10.2003 Till Eulenspiegel (R: Eberhard Junkersdorf)
Produzent Eberhard Junkersdorf, der vor einigen Jahren bereits mit seinen "furchtlosen Vier" den internationalen Animationsmarkt zu erobern trachtete, hat sich diesmal einer anderen typisch deutschen Geschichte angenommen und sie für sein Regie-Debüt so bearbeitet, daß nicht nur die jungen deutschen Kids, sondern auch die in anderen Ländern daran Gefallen finden könnten … [Thomas Vorwerk]
/literatur/17.10.2003 Aus der Provinz ins Zentrum (et retour)
Einen Berlin-Roman schreiben zu wollen, ist keine selten geäußerte Idee. Themen gibt es zuhauf. Allerdings kommt es auf die Kunstfertigkeit an. Eine Anleitung … [Adrian Kasnitz - neuer Mitarbeiter]
/film/15.10.2003 Die Klasse von '99 - "Schule" war gestern - Leben ist jetzt! (R: Marco Petry)
Nach abgebrochenem Studium und einem halben Jahr auf einer Polizeischule kehrt der 22jährige Felix (Matthias Schweighöfer) in sein Heimatdorf zurück, um dort seine Ausbildung fortzusetzen. Schon am Bahnhof trifft er auf seinen alten Schulfreund Sören (Tim Sander), der mehr schlecht als recht "in Immobilien" macht, und sich nebenbei mit Drogenschmuggel über die nahe holländische Grenzen seinen Lebensstandard finanziert … [Thomas Vorwerk]
/film/13.10.2003 Dogville (R: Lars von Trier)
Lars von Trier hat dem "Kino der Verzauberung" den Kampf angesagt. Der grösste Illusionist ist für ihn immer noch das menschliche Gehirn. Und so macht er denn in Dogville buchstäblich reinen Tisch und lässt alles weg, was nach Kulisse oder falschem Schein aussehen könnte. Eine grosse flache Bühne, weisse Markierungen am Boden und ein paar wenige Requisiten wie ein Fenster mit Vorhängen, eine Kirchglocke oder eine Bank reichen dem Dänen, um Dogville, ein kleines Nest in den Rocky Mountains während der grossen Depression, im Kopf des Zuschauers Realität werden zu lassen …. [Simon Spiegel]
/film/13.10.2003 Das Medaillon (The Medallion) (R: Gordon Chan)
Auf den ersten Blick klingt "Das Medaillon" vielversprechend, stehen Jackie Chan doch der erfahrene britische Komiker Lee Evans (Funny Bones) und die gutaussehende Hauptdarstellerin aus "Meet Joe Black" (Claire Forlani) zur Seite - und mit Julian Sands und John Rhys-Davies (Gimli bei LOTR, Leonardo da Vinci bei Voyager) wird das Darsteller-Quintett vervollständigt … [Thomas Vorwerk]
/literatur/13.10.2003 Jeffrey Eugenides: Middlesex
Fast ein Jahrzehnt nach seinem mittlerweile verfilmten Debütroman „The Virgin Suicides“ folgte nun der zweite, erheblich dickere Roman von Jeffrey Eugenides - und räumte gleich erstmal den Pulitzer Preis ab … [Thomas Vorwerk]
/film/12.10.2003 Ein (un)möglicher Härtefall (Intolerable Cruelty) (R: Joel Coen)
Frohgelaunte Menschen, die in ihrem Cabrio zu Simon & Garfunkel-Songs mitsingen, Traumhochzeiten und Gesten wahrer Liebe, knallharte Gerichtsverhandlungen - all diese plot points werden von den Coen-Brüdern vor allem dazu genutzt, um lange Zeit mitzuspielen mit den blödsinnigen Konventionen Hollywoods, dann aber irgendwie doch noch die Kurve zu kriegen … [Thomas Vorwerk]
12.10.2003 Lyrik.Log Folge 35: René Hamann
Lyrik.Log, die wöchentliche satt.org Gedichtanthologie, herausgegeben von Ron Winkler, geht in die fünfundreißigste Woche …
/kunst/11.10.2003 Hagen Gunther Jung: Schrottkunst III: Die Menschmaschine
Die „Menschmaschine", ein alptraumhaftes Mischwesen mit menschlischen und maschinellen Zügen, ist die apokalyptische Synthese zwischen Mensch und Technik …. [Hagen G. Jung]
/film/09.10.2003 My Name is Tanino (R: Paolo Virzì)
Wenn sein politisch engagierter Freund am Strand mit ihm die Gefahren des Euros diskutieren will, hat Tanino nur Augen für zwei barbusige Touristinnen, statt zu einer Demo geht er lieber zum Pizzaessen, und als er der jungen Amerikanerin Sally nach vielen Bemühungen zumindest ein klitzekleines bißchen näherkommt, gibt dies für Tanino den Ausschlag und er reist ihr nach, um ihr die vergessene Videokamera zu bringen … [Thomas Vorwerk]
/film/08.10.2003 Das Wunder von Bern (R: Sönke Wortmann)
Durch den kürzlichen Tod Helmut Rahns verstärkt sich das Gefühl, daß man mit diesem Film Zeuge von vergangenen Zeiten wird, und auch, wenn wohl die wenigsten Kinozuschauer noch das Originalspiel live verfolgt haben, sind die Mythen um Fritz Walter oder Sepp Herberger denkbar stärker im deutschen Nationalbewußtsein verwurzelt als die späteren WM-Titel, die ich selbst miterleben konnte, deren Helden aber bei aller Kaiserlichkeit nicht mit dem "Wunder von Bern" mithalten können … [Thomas Vorwerk]
/film/08.10.2003 Liebe mit Risiko - Gigli (R: Martin Brest)
Ben Affleck spielt einen ziemlichen Deppen (was man ihm abnimmt) und Jennifer Lopez ist damit beschäftigt, ihren Körper bei Gymnastikübungen zur Schau zu stellen. Dabei ist der Kniff der Story, daß die Lopez eine Lesbe spielt und die beiden längere Diskussionen über die Allmacht des Penis contra die mysthische Unergründlichkeit der Vagina führen, wobei J.Lo begreiflicherweise die Oberhand behält … [Thomas Vorwerk]
/film/06.10.2003 19. Lesben Film Festival Berlin (7.-12. Oktober 2003)
Der Rahmen des LesbenFilmFestivals schließt sich um ein vielfältiges Programm, das in 6 Tagen 80 Filme zeigt, darunter auch zahlreiche Experimental- und Kurzfilme. Man darf gespannt sein, wie die Filme des Festivals mit ihren Themenfeldern umgehen - Körperlichkeit und Identitätsfindung sind immer noch zwei gegensätzliche und völlig unterschiedlich behandelte Pole im lesbischen Film … [Benjamin Happel]
/musik/05.10.2003 Attaque 77 am 3. Oktober 2003 im Lindenpark, Potsdam
Die vier Jungs aus Lanús, einer Millionenstadt im Speckgürtel von Buenos Aires, tingeln durch kleine Clubs in der deutschen, italienischen und spanischen Provinz, spielen vor dreißig, fünfzig, mal zweihundert Leuten, auf Festivals. Und haben Erfolg … [Timo Berger]
05.10.2003 Lyrik.Log Folge 34: Oskar Pastior
Im gewohnt wöchentlichen Rhythmus wird sich Lyrik.Log weiterhin mit zeitgenössischer Poesie aufladen. Nach Tom Schulz, in dessen entspannt frostig räsonnierendem Gedicht kein Tier verletzt wurde, folgt nun ein Gedichtgedicht aus der Feder Oskar Pastiors, nebst einer Begutachtung des Herausgebers …
/gesellschaft/04.10.2002 Heiner Geißler: Was würde Jesus heute sagen?
Typisch alteuropäisch fragt Heiner Geißler "Was würde Jesus heute sagen?". Die in den USA gängige Wendung hingegen lautet "What would Jesus do?". Der darin zum Ausdruck kommende Wille zur Tat gilt der konservativen Kulturkritik hierzulande schon lange als strahlendes Gegenbild zu der in Unentschiedenheit verharrenden Grübelei der Alten Welt … [Tobias Lehmkuhl]
/freizeit/04.10.2003 Der Polizist und der Fußballrowdy
Am 28. August 2002 besuchte der BFC-Fan Flori das Fußballspiel 1.FC Union-Amateure vs. BFC Dynamo im Stadion „An der Alten Försterei". Vor und nach dem Spiel gab es einige Rangeleien zwischen den verfeindeten Fangruppen … [Frank Willmann]
/film/02.10.2003 The Good Thief (R: Neil Jordan)
Mit "The End of an Affair" hat Neil Jordan bereits einmal bewiesen, daß er interessante Remakes drehen kann (Dafür verzeiht man ihm sogar "We're No Angels"), und "The Good Thief" zeigt, wie subtil Jordan seine Geschichte auf dem Melville-Film "Bob le flambeur" von 1955 aufbaut. Weitaus mehr als nur die europäische Antwort auf Soderberghs "Ocean's Eleven" … [Thomas Vorwerk]
/film/02.10.2003 Bad Boys II (R: Michael Bay)
Mit "Bad Boys" wurden 1995 die Kinokarrieren der TV-Komödianten Martin Lawrence und Will Smith eingeläutet, das Produzenten-Duo Bruckheimer/Simpson feierte sein Comeback nach einer vierjährigen Durststrecke, und Michael Bay legte sein Regiedebüt vor. Acht Jahre später (Bay hat inzwischen die in jeder Hinsicht exemplarische Bruckheimer-Filme "The Rock", "Armageddon" und "Pearl Harbor" abgedreht) folgt nun das Sequel, ein Polizisten-Buddy-Drama, das in seinen wilden Schießereien manchmal wie ein Kriegsfilm daherkommt … [Thomas Vorwerk]
/literatur/01.10.2003 Wolfgang Büscher: Berlin – Moskau. Eine Reise zu Fuß
Berlin – Moskau funktioniert auf derselben Schiene wie die Doku-Soaps über die Nazijahre. Wäre Büscher in eine andere Richtung gelaufen, er hätte kein Thema gehabt, dass 237 Buchseiten trägt. Publikum und Kritik loben ihn dafür überschwänglich … [Frank Fischer]


September 2003 | Aktuell | November 2003